Energieversorgung

Hier sind der Energieversorger IWB und die öffentliche Hand in der Pflicht.

Mit dem Bau eines zweiten Holzheizkraftwerks leistet IWB einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Produktion von erneuerbaren Energien. Der CO2-neutrale Anteil im Fernwärmenetz kann dadurch bis 2020 auf 80 Prozent erhöht werden.

Mit dem Energierichtplan entwickelt der Kanton ein Instrument für die langfristige Planung der Energieversorgungsinfrastruktur. Dieses Planungsinstrument wird es erlauben, die bestmögliche Lösung zur Wahl des Energieträgers je Stadtteil und Ort zu treffen und Energie mittel- und langfristig optimal und effizient zu nutzen.