4. Wer kann viel bewegen?

Eisbär in Küche von Hotel Les Trois Rois

Grossverbraucher

Das Hotel Les Trois Rois mit gelber Fassade Zoom

Du siehst die Fassade des Hotels Les Trois Rois.

Hotel Les Trois Rois mit Schwimmbad, Wäscherei und Küche Zoom

In welchen Bereichen braucht ein Grossbetrieb wie ein Hotel viel Energie?

Zeichnung einer Bäckerei mit Theke Zoom

Fakten

Wer viel Energie braucht, kann mit geeigneten Massnahmen viel mehr sparen als jemand, der wenig Energie braucht. Grossverbraucher haben deshalb einen mächtigen Hebel in der Hand. Wenn sie Massnahmen treffen, hat das einen markanten Einfluss auf die Energiebilanz des Kantons.

Backwarenfabrik mit Fliessband und Lastwagen Zoom

Als Grossverbraucher gelten Unternehmen mit einem jährlichen Wärmeverbrauch von mehr als 5 GWh oder einem jährlichen Elektrizitätsverbrauch von mehr als 0.5 GWh.

Mann in Büro mit Laptop und Drucker Zoom

Zum Vergleich. Ein Einpersonenhaushalt mit hohem Verbrauch benötigt ca. 2’200 kWh Strom pro Jahr, das sind 0.0022 GWh.

Gebäude von Manor, Syngenta, Thomy und Roche Zoom

In Basel gibt es ca. 100 Grossverbraucher, darunter sind industrielle Produktionsbetriebe, aber auch Kaufhäuser, Sportanlagen, Hotels und Grosseinrichtungen wie der Zoo.

Eisbär mit Fragezeichen Zoom

Was machst du?

• Wann und wo brauchst du bewusst richtig viel Energie?

Eisbär mit Baslerstab Zoom

Das macht Basel

… um Grossverbraucher fürs Energiesparen zu gewinnen:

Ausfüllen einer Checkliste mit verschiedenen Gebäudebereichen Zoom

Grossverbraucher sind gesetzlich verpflichtet, ihren Energieverbrauch zu analysieren und in einem kontinuierlichen Prozess über mehrere Jahre hinweg zu optimieren. Über die angestrebte Energieverbrauchsreduktion wird eine zeitlich fixierte Zielvereinbarung abgeschlossen.

Diagramm, welches eine Einsparung von Energie und Kosten zeigt Zoom

Bei den Massnahmen zur Energieverbrauchsreduktion werden interne Abläufe und die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens berücksichtigt. Energie soll dort eingespart werden, wo es am rentabelsten ist.

Ein Haus in unsaniertem und ein Haus in saniertem Zustand Zoom

Die Effizienzsteigerung, die Grossverbraucher erreichen können, liegt bei beachtlichen 0.5 bis 2 Prozent pro Betrieb und Jahr beziehungsweise bei 8 bis 20 Prozent in einem Umsetzungszeitraum von 10 Jahren.

Schrift - Energie = + Förderbeitrag Zoom

Auch kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die nicht zu den Grossverbrauchern zählen, können auf freiwilliger Basis eine Zielvereinbarung abschliessen und erhalten für bestimmte umgesetzte Massnahmen Förderbeiträge.

Gefülltes Sparschwein Zoom

Betriebe aus sehr energieintensiven Branchen sind zudem verpflichtet, am Emissionshandelssystem teilzunehmen. In Basel-Stadt sind das sehr wenige. Sie erhalten eine bestimmte Menge Emissionsrechte zugeteilt, die über die Jahre immer weniger werden. Der Handel mit Emissionsrechten ist eine marktwirtschaftliche Klimaschutzmassnahme.

Eisbär mit Ausrufezeichen Zoom

Das kannst du tun

• Du kannst deinen Energieverbrauch beobachten und mit dir eine Zielvereinbarung abschliessen.
• Versuche, Energiefresser im Alltag möglichst wenig zu nutzen. Dazu zählen u.a. Klimageräte, Tumbler und Spielkonsolen.

Zum nächsten Posten

Karte nächster Posten 05 Mobilität, Pfalz

Hinweis: Der Posten 5 befindet sich vom 4.-31. August an der Laterne vor dem Brunnen auf dem Münsterplatz.

Direktlink zum Posten 5 «Wie bewegst du dich fort?» (Mobilität und Verkehr, Pfalz)

Weiterführende Informationen/Links